NewsMessen und EventsPressespiegel
Aktuelle Meldungen

[ Seite: 1 ... 50 | 51 | 52 | 53 | 54 ]
Lynx Studio Technology erweitert die Lynx AES16 Produktlinie
Newsmeldung vom 13.04.2004 - []
Lynx Studio Technology Logo
Lynx Studio TechnologyAls Reaktion auf die Nachfrage nach Sampleraten-Konvertierung erweitert Lynx Studio Technology die Produktlinie der Lynx AES16 192 kHz AES/EBU Interfaces um das Modell Lynx AES16-SRC.

Die Lynx AES16-SRC beinhaltet acht Kanäle Sampleraten-Konvertierung in Masteringqualität und erlaubt die Verwendung von unterschiedlichen Sampleraten und Signalen, die nicht mit dem "Haustakt" verbunden sind. Mit Konversionsraten von bis zu 8:1 bieten die Sampleraten-Konverter der Lynx AES16-SRC eine Dynamik von 142 dB. Die Lynx AES16-SRC besitzt darüber hinaus auch die Fähigkeit, Signale unterschiedlicher Sampleraten phasenstarr zu halten.

Alle Funktionen der Lynx AES16, wie beispielsweise die SynchroLock Jitter-Reduktion, die intuitive Softwaresteuerung und die Kompatibilität mit Windows und Macintosh Computern, sind Bestandteil der neuen Lynx AES16-SRC. Ebenso gehören zwei Kabelpeitschen mit XLR-Anschlüssen für Audio I/O und BNC-Anschlüssen für Wordclock zum Lieferumfang.

Die Lynx AES16-SRC ist ab sofort ab Lager lieferbar.



MAGIX fügt Lynx Studio Technology der Liste empfohlener Digital Audio Wandler für Sequoia und Samplitude hinzu
Newsmeldung vom 23.03.2004 - []
Lynx Studio Technology Logo
Lynx Studio TechnologyNach intensiven Tests fügte die deutsche MAGIX AG die LynxTWO, die LynxL22 und die neue Lynx AES16 der Liste empfohlener Digital Audio Wandler für die Softwareprodukte Samplitude und Sequoia hinzu.

"Wir sind sehr beeindruckt, wie gut die Lynx-Produkte klingen und zu unserer Software passen. Die Wandler sind herausragend und damit genau die richtige Wahl für die Profis," sagte Sebastian Gabler, Pro Audio Engineer bei MAGIX, der die Tests beaufsichtigte. "Die Timecode-Unterstützung der Lynx-Karten ist entscheidend für unsere Kunden, die auf eine stabile Synchronisation angewiesen sind."

"Sequoia und Samplitude von MAGIX sind sehr leistungsstarke und gut eingeführte Produkte, die gerade bei unseren Kunden besonders häufig im Einsatz sind. Und tatsächlich ist einer unserer hauptsächlichen Testcomputer ein großes Sequoia-System," sagte Bob Bauman, Mitbegründer von Lynx Studio Technology. "Die Empfehlung von MAGIX erlaubt uns nun, unsere zukünftigen Kunden auf die Vorzüge von MAGIX/Lynx-Systemen hinzuweisen. Gleichzeitig stellt sie für uns auch eine Verpflichtung für eine noch engere Zusammenarbeit zwischen den beiden Herstellern dar - zum Wohle aller Samplitude und Sequoia Nutzer."



CTP Pro in neuer Version 1.8
Newsmeldung vom 01.09.2003 - []
CTP Logo
CTPAb sofort ist CTP Pro, die Komplettlösung für 2D-Zeichentrick-Animations-Produktionen für Windows PCs in der brandneuen Version 1.8 verfügbar. Getreu der Crater Software Philosophie ein professionelles, voll ausgestattetes und auflösungsunabhängiges Zeichentrick-Animationspaket für Film- und TV-Produktionen anzubieten, das dennoch sehr leicht zu bedienen ist, wurde die beliebte Benutzeroberfläche unverändert beibehalten, jedoch um viele neue Funktionen erweitert. Diese umfassen u.a.:
  • Variable Abspielgeschwindigkeit zwischen 1 fps und bis zu 100 fps
  • Neue Scannerauflösungen mit bis zu 32-facher Auflösungserhöhung
  • Zellen können nun mit einer beliebigen Kombination von Buchstaben und Ziffern benannt werden
  • Zwei neue Füllmodi erlauben die Cartesian- und Radial-Gradienten-Verfüllung
  • Texturierte Verfüllung erlaubt das Füllen von Zeichnungen mit beliebigen Texturen
  • Neuer Tools Options Dialog
CTP Pro 1.8 wird mit einem komplett neu überarbeiteten und erweiterten deutschen Handbuch geliefert.



Lynx AES16 bietet 16 digitale AES/EBU Kanäle mit 192 kHz und 24 Bit
Newsmeldung vom 28.07.2003 - []
Lynx Studio Technology Logo
Lynx Studio TechnologyLynx Studio Technology, Inc. hat während der Sommer-NAMM in Nashville das neue Lynx AES16 192 kHz Mehrkanal AES/EBU Interface vorgestellt. Die Lynx AES16 ist eine PCI-Karte halber Baulänge mit 16 Kanälen 24 Bit AES/EBU Digitalaudio bei einer Samplerate von 192 kHz sowohl im Singlewire- als auch im Dualwire-AES Modus. Ebenfalls enthalten ist ein hardwarebasierter, 32-kanaliger Digitalmischer, welcher durch eine gut ausgestattete Applikationssoftware gesteuert wird. Die Lynx AES16 ist kompatibel mit Windows und Macintosh Betriebssystemen und integriert digitale Mischpulte, mehrkanalige A/D und D/A Wandler, Harddisk Recorder, digitale Audio-Workstations und anderes digitales Audioequipment.

Die Lynx AES16 ist das erste Produkt von Lynx Studio Technology, welches die eigens entwickelte SynchroLock™ Technologie enthält, die es der Lynx AES16 erlaubt, digitales Audio mit einem extrem niedrigen Jitter auszugeben. Dies stellt perfekte bit-genaue digitale Übertragungen sicher und führt bei der anschließenden Wandlung ins Analoge für äußerst niedrige Verzerrungen.

"Stellen Sie sich SynchroLock als eine Art Jitterkiller für Steroiden vor. Durch die Kopplung von statistischer Analyse mit Techniken zur Generierumg von Low-Noise Clocksignalen, extrahiert SynchroLock ein sehr sauberes Taktsignal selbst aus AES-Signalen, die durch große Kabellängen und andere Störsignalquellen beeinträchtigt wurden," erläutert Bob Bauman, Mitbegründer von Lynx Studio und Erfinder von SynchroLock. "Dieser Grad der Jittertoleranz ist extrem vorteilhaft in Multikanal Studio- und Live-Installationen."

Die Lynx AES16 fungiert auch als Formatkonverter. Der On-Board LStream Expansion Port verträgt sich mit der optionalen Lynx LS-ADAT 16-Kanal ADAT LStream Karte. Die optischen ADAT-Signale dieser Karte können sehr leicht mittels der AES/EBU I/O-Ports der Lynx AES16 geroutet werden. Der LStream Port erlaubt außerdem die Kombination zweier Lynx AES16 Karten für 32-kanaliges Routing von digitalen Ein- und Ausgängen. In einem einzelnen Rechner können bis zu vier Lynx AES16 Karten miteinander kombiniert werden auf bis zu 64 Ein- und 64 Ausgänge.

"Die Lynx AES16 ist in der Lage, intern die 32 verfügbaren Kanäle auf jedes ihrer acht Aufnahmegeräte zu routen. Jeder dieser Kanäle kann für 'Zero-Latency-Monitoring' auch auf jeden der 16 Ausgangskanäle gelegt werden," erklärt Mitbegründer David Hoatson. "Dies macht die Lynx AES16 zu einem Cross-Point Routing Switcher mit 16 Eingängen und 16 Ausgängen, welches sehr flexible Monitoring-Konfigurationen erlaubt. Jede Konfiguration kann in einem speziellen 'Scene' Speicher abgelegt und blitzschnell wieder aufgerufen werden, sobald notwendig."

Die Lynx AES16 Mischersoftware für Windows und Macintosh erlaubt die Einstellung und Kontrolle aller Parameter genauso wie das Signalrouting und Monitoring auf dem Computer. Der 32-Kanal Mischer enthält außerdem die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl von Mischerkonfigurationen abzuspeichern, was die Lynx AES16 zu einem virtuellen, digitalen Patchbay macht.

Mit der Lynx AES16-XLR und der Lynx AES16 sind ab sofort zwei Modelle verfügbar. Die Lynx AES16-XLR wird mit zwei 1,8 Meter langen Kabelpeitschen mit professionellen XLR- und BNC-Anschlüssen geliefert, die identische Lynx AES16 ist ohne Kabel verfügbar und erlaubt die indivduelle Verkabelung mit eigens von Lynx Studio Technology angebotenen Anschlußkabeln für die am häufigsten vorkommenden digitalen Interfaces anderer Hersteller. Diese Verbindungskabel können optional erworben werden.

Die Lynx AES16 Karten werden ab Mitte August in Deutschland ausgeliefert.



LynxTWO und Lynx L22 Digital Audio Karten noch wertvoller durch MAC OS X Funktionalität
Newsmeldung vom 23.06.2003 - []
Lynx Studio Technology Logo
Lynx Studio TechnologyNach monatelanger Entwicklungsarbeit gab Lynx Studio Technology die Betaversion des MAC OS X Treibers für die 192 kHz Referenz-Audiokarten LynxTWO und Lynx L22 frei. Der Treiber kann ab sofort im Supportbereich heruntergeladen werden. Der OS X Treiber bietet bereits jetzt erweiterte Funktionalität, wie beispielsweise die Möglichkeit, mehrere Lynx Karten gleichzeitig in einem Macintosh zu betreiben. Die endgültige Version des OS X Treibers erscheint noch im Laufe des Sommers 2003.

"OS X wurde schnell zu einem der wesentlichen Standards für hochwertige computergestützte Audioproduktionen und wir sind froh darüber, diesen neuen Treiber anbieten zu können. Uns beeindruckt die Stabilität der Lynx-Produkte gerade in Zusammenarbeit mit OS X", sagte David Hoatson, Mitbegründer von Lynx und Leiter der Softwareentwicklung. "Nutzer von Bias Peak 3.1, Cubase SX, Emagic Logic, Nuendo und andere sind nun in der Lage, ihre Audioproduktionen auf neue Qualitätslevel zu führen."

Der Beta OS X Treiber ermöglicht hochwertige Audioaufnahme und -wiedergabe sowohl für mehrere Einzel- als auch für mehrere Stereo-Audio Streams gleichzeitig. Ausstattungsmerkmale die in der Betaversion noch nicht, jedoch in der endgültigen Version enthalten sein werden, umfassen die komplette Kontrolle per LynxTWO Softwaremixer, Timecode und Video-Genlock, LTC auf MIDI Time Code Konvertierung und Firmwareupdate-Support.

Die LynxTWO und Lynx L22 192 kHz Digital Audio Referenzkarten bieten höchstmögliche Audioqualität und Vielseitigkeit. Zusätzlich zu einer Samplerate von 192 kHz und 24 Bit Auflösung besitzen LynxTWO und Lynx L22 eine leistungsfähige Audiomischer-Applikation für Windows und Macintosh Computer. Mit einer Leistung, die sogar externe Konverter übertrifft, setzt die LynxTWO/L22 einen neuen Standard für Signalqualität, vielseitige Synchronisation, leistungsfähige Hardware Mixing Funktionen und Unterstützung für Mehrkanalformate wie beispielsweise ADAT und AES/EBU.


[ Seite: 1 ... 50 | 51 | 52 | 53 | 54 ]
Start
Newsticker

LynxDanteSR Software neu vorgestellt
Newsmeldung lesen

Drumagog 5.53 läuft nativ auf Apple Silicon
Newsmeldung lesen

Lynx stellt Hilo2 Audio-Wandler auf der NAMM 2024 vor
Newsmeldung lesen

TVPaint Animation auf Version 11.7.2 aktualisiert
Newsmeldung lesen

Dolby Atmos Kompatibilität für Lynx Aurora(n) A/D D/A Wandler
Newsmeldung lesen

Aus unserem Webshop
Produkte für Audio & Animation


Acoustica Standard Edition 7.5
59,90 EUR