Home
Trickfilm, Broadcast
und Audio...
Ihr Spezialanbieter, Distributor und Systemintegrator
für computergestützte Audio-, Trickfilm- und Video-Produktionssysteme.
NewsMessen und EventsPressespiegel
Ausgewählte Meldung

Lynx Aurora(n) - neues Handbuch verfügbar
Newsmeldung vom 08.11.2017 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Für den seit September lieferbaren modularen Aurora(n) A/D D/A Wandler gibt es ab sofort ein neues, deutlich ausführlicheres Handbuch.

Das aktualisierte Aurora(n) Handbuch deckt nun zusätzlich die Funktionen ab, die mit der neuen Aurora(n) Firmware einher gehen. Darüber hinaus ist das neue Handbuch reich bebildert und enthält wertvolle Hinweise zu verschiedenen Einsatzszenarien, sowie die aktualisierten technischen Daten und Meßwerte.

Das neue Aurora(n) Handbuch ist ab sofort hier per Download erhältlich.




Weitere Meldungen

[ Seite: 1 | 2 | 3 ... 37 ]
Lynx Aurora(n) und Aufnahmen auf microSD Karte
Newsmeldung vom 24.07.2018 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Der Aurora(n) verfügt über einen microSD Recorder/Player, der 32-kanalige Echtzeitaufnahmen in 192 kHz und Wiedergabe über die eigenen Wandler beherrscht. So bietet eine 256 GB SD Karte bis zu 8,3 Stunden Aufzeichnung und Wiedergabe von 32 Kanälen bei 96 kHz. Der Aurora(n) unterstützt SD Karten bis 2 TB Speicherkapazität.

Für Aurora(n) Nutzer der microSD Recording-Funktion gibt es hier einen nützlichen Ratschlag:

FAT32 hat eine maximale Dateigröße von 4 GB. Wir empfehlen daher die für Aufnahmen vorgesehene microSD Karte immer mit dem exFAT Dateisystem zu formatieren, um diese Obergrenze zu durchstoßen, unabhängig von der tatsächlichen Speichergröße der microSD Karte.

Normalerweise werden heutige microSD Karten bis zu einer Größe von 32 GB mit FAT32 Dateisystem ausgeliefert. Es ist daher ratsam, die microSD Karte vor der ersten Nutzung im Aurora(n) auf einem Computer neu zu formatieren und dabei exFAT als Dateisystem zu wählen.

Weitere Informationen zur Aurora(n) SD Recoding-Funktion finden sich auf Seite 28 des aktuellen Aurora(n) Handbuchs.



Neue Lynx LT-HD Firmware
Newsmeldung vom 19.06.2018 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Die neue Lynx LT-HD Firmware-Version 15 ändert die Art und Weise, wie Lynx Aurora(n) Wandler mit ProTools interagieren. Dies geschieht hauptsächlich in Reaktion auf ProTools 12.5 oder darüber. Jeder Aurora Nutzer, der ProTools ab Version 12.5 einsetzt, sollte daher das Firmware Update für sein LT-HD Interface in Betracht ziehen.

Folgende Änderungen gehen mit der LT-HD 15 Firmware einher:

  • Bei Aurora(n) mit 24 oder 32 Kanälen erscheinen nun alle Ein- und Ausgänge in der korrekten Reihenfolge im I/O Setup.

  • Ist eine Lynx LM-DIG Option installiert, sortiert sich das Aurora(n) I/O wie folgt:
    • Mit 8 analogen I/O Kanälen, erscheint der Aurora(n) in der ProTools Software als einzelnes HD I/O mit 8 analogen und 8 digitalen I/O Kanälen. Die digitalen Kanäle 9-16 werden unterdrückt.
    • Mit 16 analogen I/O Kanälen, erscheint der Aurora(n) in der ProTools Software als zwei HD I/O Systeme von denen jedes jeweils 8 analoge und 8 digitale I/O Kanäle aufweist. HD I/O #1 enthält jeweils die Aurora(n) Kanäle 1-8 analog und digital, HD I/O #2 enthält die Kanäle 9-16 analog und digital.
    • Mit 24 analogen I/O Kanälen erscheint der Aurora(n) in der ProTools Software als zwei HD I/O Systeme mit jeweils 16 analogen I/O Kanälen. Die Kanäle 9-16 der zweiten Instanz des HD I/O enthält zusätzlich die digitalen I/O Kanäle 1-8 de Aurora(n). Die digitalen Kanäle 9-16 werden unterdrückt.

  • Die Leistung bei 192 kHz wurde verbessert.

  • Es ist nicht länger notwendig die Sync-Quelle im ProTools Hardware Setup zu ändern. Die gewünschte Sync-Quelle kann nun bequem über die Clock Settings Seite des Aurora(n) erfolgen. Steht Aurora(n) auf interner Clock, kann ProTools mit dessen Grundeinstellungen genutzt werden. Wird der Aurora(n) auf externe Clock synchronisiert (Wordclock oder Digitaleingang), empfiehlt es sich auch weiterhin, die Sync-Quelle im ProTools Hardware Setup mit der Projekt-Samplerate auf "Wordclock" zu setzen.

  • Wird eine externe Sync-Quelle eingesetzt, empfiehlt sich beim Öffnen oder Erstellen eines Projektes mit abweichender Samplerate, folgende Arbeitsweise:
    • Zunächst das aktuelle Projekt schließen.
    • Im ProTools Hardware Setup sollte die Samplerate der externen Sync-Quelle auf die Samplerate des Projektes geändert werden, das geöffnet oder neu erstellt werden soll.
    • Auf der Aurora(n) Hardware Setup Seite den Wert der externen Samplerate einstellen und die Seite schließen.
    • Nun kann ein Projekt mit der neuen Samplerate geöffnet bzw. erstellt werden.

  • Firmware 15 behebt sowohl mögliche AAE-Fehler beim Start von ProTools, als auch eventuelle Nebengeräusche, wenn ProTools wieder geschlossen wird.

Die neue LT-HD Firmware ist kostenlos per Download erhältlich.



Neues Produktionsbeispiel in CTP Pro Galerie: Cinematic ident for Jekino
Newsmeldung vom 04.06.2018 - [per Mail versenden]
CTP Logo
Es gibt ein neues Beispiel einer mit CTP Pro erstellten Trickfilmproduktion in unserer CTP Pro Galerie.

Titel der Produktion: Cinematic ident for Jekino



Neues Produktionsbeispiel in CTP Pro Galerie: Killer Toys
Newsmeldung vom 07.05.2018 - [per Mail versenden]
CTP Logo
Es gibt ein neues Beispiel einer mit CTP Pro erstellten Trickfilmproduktion in unserer CTP Pro Galerie.

Titel der Produktion: Killer Toys



Neue Lynx Aurora(n) Firmware
Newsmeldung vom 24.04.2018 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Ab sofort ist für den Lynx Aurora(n) Audiowandler eine neue Firmware verfügbar. Die Version 1.9 bietet Nutzern des Aurora(n) erneut einige Verbesserungen und neue Funktionen. Die Firmware ist ganz einfach vor Ort über das About Menü eines jeden Aurora(n) entweder per eingebauter USB oder Thunderbolt Rechnerschnittstelle oder alternativ über den SD-Kartenslot auf der Frontplatte des Wandlers einspielbar.

Die Neuerungen in der Firmware 1.9 sind:

  • Unterstützung für den neuen LM-PRE4 Mikrofon-Vorverstärker.
  • Geändertes Benutzerinterface mit neuem Font und neuer Farbgebung.
  • Die All I/O Meter Anzeige stellt nun so viele Kanäle wie möglich auf einer Seite dar.
  • Wird eine zweite Seite für die Anzeige weiterer Kanäle benötigt, genügt der Druck auf die Meters-Taste, um diese anzuzeigen.
  • Die geänderte SD Record Setup Anzeige erlaubt nun die gezielte Anwahl bestimmter Kanäle.
  • Ein Problem mit der LT-HD Erweiterung wurde beseitigt. Die Kanalanzeige bei einigen Aurora(n) mit 24 oder 32 Kanälen ist nun korrekt.

Die neue Aurora(n) Firmware ist kostenlos per Download erhältlich.


[ Seite: 1 | 2 | 3 ... 37 ]
Start
Newsticker

Lynx Aurora(n) und Aufnahmen auf microSD Karte
Newsmeldung lesen

Neue Lynx LT-HD Firmware
Newsmeldung lesen

Neues Produktionsbeispiel in CTP Pro Galerie: Cinematic ident for Jekino
Newsmeldung lesen

Neues Produktionsbeispiel in CTP Pro Galerie: Killer Toys
Newsmeldung lesen

Neue Lynx Aurora(n) Firmware
Newsmeldung lesen

Aus unserem Webshop
Produkte für Audio & Animation


Stop Motion Pro Eclipse SD Network
1.169,00 EUR

ÜBER UNS
Unser Profil
Unsere Partner


DBS GmbH
Oberhöchstadter Str. 10
D-61440 Oberursel

Tel. 06171-582010
Fax 06171-582012



Folgen Sie uns
Neuigkeiten rund um unsere Produkte