Home
Trickfilm, Broadcast
und Audio...
Ihr Spezialanbieter, Distributor und Systemintegrator
für computergestützte Audio-, Trickfilm- und Video-Produktion.
Produkt-
beschreibung
Stop Motion
Einführung
Stop Motion Pro
Tutorials
ProduktvergleichSystem-
anforderungen
Stop Motion Pro kaufen
Stop Motion Pro
Stop Motion Pro
Trickfilme - noch nie war es so einfach!


Stop Motion Pro Tutorials

Scanverzeichnis prüfen

Der "Scanverzeichnis prüfen" Modus erlaubt das kontinuierliche Beobachten eines bestimmten Unterordners auf Ihrer PC Festplatte. Wird ein neues Bild oder Foto im JPG, PNG oder BMP Format in diesem Ordner abgelegt, wird dieses automatisch Ihrem Stop Motion Pro Eclipse Projekt hinzugefügt. Auf diese Weise können Sie auch mit Digitalkameras arbeiten, die nicht direkt von Stop Motion Pro Eclipse ferngesteuert werden.

Fujifilm, Olympus, Sony, Hasselblad (Phocus) und Pentax beispielsweise bieten Digitalkameras an, die über eine sogenannte "Tethering" Funktion verfügen. Hierbei sind diese Kameras in der Lage, geschossene Fotos selbstständig auf einen PC zu übertragen. Nutzen Sie in diesem Fall die zur Kamera gehörende Fernsteuersoftware und speichern Sie die Fotos in einem bestimmten Unterordner. Auch viele handelsübliche Scanner sind in der Lage, in ein vorbestimmtes Unterverzeichnis auf Ihrem Computer zu speichern.

Wie Sie Stop Motion Pro Eclipse dazu bringen, einen bestimmten Ordner zu überwachen:

Erstellen Sie in Eclipse ein neues Projekt und wählen Sie als Kameratyp "Scanverzeichnis prüfen".

Wählen Sie eine Standardgröße (die Bilder werden entsprechend skaliert und beschnitten) oder legen Sie die Größe fest, die exakt der Ihres Bildmaterials entspricht.

Klicken Sie auf das Ordnersymbol und navigieren Sie zu dem Ordner, in den die Tetheringsoftware die Bilder Ihrer Kamera oder Ihres Scanners ablegt.

Das war's schon! Beginnen Sie in Ihrer Tetheringsoftware mit dem Aufnehmen der Bilder und kehren Sie in Eclipse zurück, wo Sie die importierten Bilder Ihrer Animation sichten können.

Hinweise:
Eclipse SD unterstützt eine maximale Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Eclipse ist auflösungsunabhängig.

Funktionen, die nur per Live View arbeiten, sind in diesem Betriebsmodus nicht verfügbar. Es handelt sich dabei um die Zwiebelhauttechnik (Onionskinning), Chromakey und Live Play/Loop.

Mehrspuraudio, das Entfernen von Halterungen und Drähten oder das Bemalen und Bearbeiten von Frames sind in diesem Modus voll funktional.




Folgende Tutorials stehen zur Auswahl:

Erste Schritte

Erste Animationen

Jetzt wird's ernst
Start

ÜBER UNS
Unser Profil
Unsere Partner


DBS GmbH
Oberhöchstadter Str. 10
D-61440 Oberursel

Tel. 06171-582010
Fax 06171-582012



Folgen Sie uns
Neuigkeiten rund um unsere Produkte