Home
Trickfilm, Broadcast
und Audio...
Ihr Spezialanbieter, Distributor und Systemintegrator
für computergestützte Audio-, Trickfilm- und Video-Produktion.
NewsMessen und EventsPressespiegel
Ausgewählte Meldung

Neue Firmware für Lynx Aurora(n)
Newsmeldung vom 27.08.2019 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Für den Lynx Aurora(n) A/D D/A Wandler gibt es neue Firmware. Allen Benutzern wird empfohlen, Ihre Aurora(n) Wandler auf den neusten Stand zu bringen.

Die neue Firmware 1.19 bringt eine Reihe von neuen und die Erweiterung bestehender Funktionen sowie ein paar nötige Fehlerkorrekturen.

Aurora(n), die die Firmware Versionen 1.14, 1.16 oder 1.18 installiert haben, müssen über eine MicroSD Karte aktualisiert werden, da das Updaten über USB, Thunderbolt oder Dante dazu führen kann, daß der Updateprozeß nicht erfolgreich abgeschlossen wird. Aurora(n) mit Firmware 1.10A oder darunter lassen sich problemlos auch über das jeweilige Rechnerinterface aktualisieren.

Die aktuelle Firmware 1.19 findet sich im Downloadbereich für den Aurora(n).

Das ist neu in der Firmware 1.19

  • Eine neue Phones Source Seite wurde hinzugefügt. Diese unterstützt Lynx NControl. Änderungen über NControl werden auf der Phones Source Seite reflektiert.
  • Die neue Settings Seite erlaubt die Wahl zwischen 5 verschiedenen, vom Benutzer festlegbaren Einstellungen:
    • Phones Source: Erlaubt dem Nutzer festzulegen, ob er beim Druck auf die "Phones Source" Taste, die Basisseite sehen möchte oder lieber die Seite mit weiterführenden Einstellmöglichkeiten. Bei Nutzung von NControl werden dort nur die Änderungen angezeigt, die auf der "Advanced Page" vorgenommen werden.
    • LSlot Meters: Erlaubt dem Nutzer festzulegen, ob die LSlot Meters Seite als separate oder kombinierte Seite, wo dies möglich ist, angezeigt wird. Bisher war es so, daß die LSlot Meters auf der "All I/O" Seite erschienen, wenn dies vom Platz her möglich war. Nun ist es so, daß der Nutzer die Möglichkeit hat, sich die LSlot Meters auf jeden Fall auf einer separaten Seite anzeigen zu lassen. Sind ohnehin zu viele Balkenanzeigen für die kombinierte Seite da, ist die Combined Taste ausgegraut, wodurch die kombinierte Seite nicht zur Verfügung steht.
    • Drehgeber-Klick: Hier kann der Nutzer festlegen, was ein Klick über den Drehgeber (Rotary Encoder) auf der Meters Seite auslöst. Die Möglichkeiten sind:
      • Function Menu (abgekürzt als "Function") ruft das Function Menü auf.
      • Preamp (sofern ein LM-PRE4 Board installiert ist) ruft die Preamp Seite auf.
      • DIM reduziert den Pegel von Monitor Out um 20 dB.
      • Nothing deaktiviert den Klick über den Drehgeber und verhindert versehentlich ausgelöste Änderungen an den Aurora(n) Einstellungen.
    • Drehgeber-Drehrad: Hier kann der Nutzer festlegen, was das Drehen am Drehgeber auf der Meters Seite bewirken soll. Die Möglichkeiten sind: SD Shuttle (bisher die einzige verfügbare Aktion) oder Monitor Out Volume (abgekürzt als "Volume"). Wird Volume gewählt, kann die Monitor Out Lautstärke mittels der Monitor Out Taste eingestellt werden.
    • Monitor Out: Erlaubt dem Nutzer die Festlegung des "Monitor Out" Ausgangspaars für das die Drehgeber Befehle "Klick: DIM" und "Drehrad: Volume" gelten sollen.
  • Werden Datum und Uhrzeit über NControl eingestellt, erscheint über der Meters Seite für etwa 3 Sekunden ein entsprechender Hinweis, um den Benutzer wissen zu lassen, daß diese Einstellung vom Aurora(n) akzeptiert wurde.
  • Preamp Settings Seite: Von dort wurde die Funktion "Rotary Encoder Click" entfernt, da diese von nun an auf der "Settings" Seite zu finden ist.
  • Die Fernsteuerung der "Monitor Out" Kanalwahl über NControl ist jetzt möglich und zwar durch Halten der "Strg" Taste auf der Rechnertastatur und gleichzeitiges Klicken auf die Output Select Taste. Der Name des gewählten Ausgangs wird durch Hinterleuchtung kenntlich gemacht.
  • Eine "Front Panel Control Lock" Funktion wurde hinzugefügt, mit der man alle Tasten auf der Frontplatte des Aurora(n) sperren kann. Diese Funktion erreicht man durch Drücken und Halten der "Meters/Exit" Taste für etwa eine halbe Sekunde. Alle LEDs hinter den Tasten erlöschen, mit Ausnahme der "Meters/Exit" Taste, die dann rot leuchtet. Um die Frontplattentasten wieder zu aktivieren, muß die "Meters/Exit" Taste für etwa eine halbe Sekunde gedrückt und gehalten werden.
  • Ein Fehler auf der Phones Source Advanced Seite wurde behoben. Die Funktionstaste leuchtete in Cyan statt in Blau (das Betätigen der Blue Function Taste verschiebt den Blue Group Fokus; das Betätigen der White Select Taste verschiebt den White Control Fokus).
  • Ein Fehler sorgte dafür, daß das FAT32 4 GB Dateigrößenlimit auf der SD Karte ignoriert wurde (bei 32 GB oder kleineren microSD Karten). Wird eine in FAT32 formatierte microSD Karte benutzt, wird die verbleibende Aufnahmezeit jetzt bis zum 4 GB Limit heruntergezählt, statt auf die eigentliche Speichergröße der SD Karte zu referenzieren. Die Aufnahme wird bei Erreichen des 4 GB Limits gestoppt. Formatiert man seine SD Karten statt dessen in exFAT gibt es keine 4 GB Limitation bei der Dateigröße.





Weitere Meldungen

[ Seite: 1 | 2 | 3 ... 40 ]
Stop Motion Pro und Bildbearbeitungssoftware
Newsmeldung vom 06.08.2019 - [per Mail versenden]
Stop Motion Pro Logo
Unsere nützliche Sammlung von Schulungsvideos für die Stop Motion Pro Software hat einen Zugang zu vermelden! Mit dem neuen Video erklären wir, wie Ihre Stop Motion Pro Software gemeinsame Sache mit Ihrer Bildbearbeitungssoftware macht...

Nehmen wir an, Sie möchten Schriften einblenden oder Ihre Stoptrick-Animation mit speziellen Bildeffekten versehen oder vielleicht anderswo erstellte Grafiken übernehmen, dann ist es nützlich, eine beliebige Bildbearbeitungssoftware zur Hand zu haben. Wie das alles funktionieren kann, das können Sie sich jetzt selbst beibringen. Viel Spaß und Erfolg dabei!

Um direkt zu den Stop Motion Pro Schulungsvideos zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stop Motion Pro Eclipse ist eine Software, mit der jeder mit seinem Windows PC und einer Digitalkamera Stop Motion Trickfilme und Animationen in hoher Qualität produzieren kann.



Zeitraffer-Videos mit Stop Motion Pro
Newsmeldung vom 09.07.2019 - [per Mail versenden]
Stop Motion Pro Logo
Es gibt wieder ein neues Stop Motion Pro Schulungsvideo. Zum Thema "Zeitraffer-Videos mit Stop Motion Pro" haben wir nützliche Tips für Sie ausgearbeitet und soeben online gestellt. Denn wir haben Spaß daran, Ihnen dabei helfen, möglichst viel aus Ihrer Stop Motion Pro Software herauszuholen.

Die Auswahl der Schulungsvideos werden wir auch in Zukunft sukzessive erweitern. Hier immer mal wieder vorbeizuschauen lohnt sich!

Um direkt zu den Stop Motion Pro Schulungsvideos zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stop Motion Pro Eclipse ist eine Software, mit der jeder mit seinem Windows PC und einer Digitalkamera Stop Motion Trickfilme und Animationen in hoher Qualität produzieren kann.



Lynx LT-HD2 - ProTools HD und HDX mit Lynx Aurora(n)
Newsmeldung vom 26.06.2019 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Die neue Version der LT-HD Erweiterungskarte wurde speziell für den Lynx Aurora(n) A/D D/A Wandler entwickelt. Die LT-HD2 profitiert dabei von der nur im Aurora(n) verfügbaren SychroLock 2 Clock und zusätzlichen FPGA Resourcen. Dies führt zu noch stabilerem Betrieb und größeren Kabellängen. Die LT-HD2 Erweiterungskarte erlaubt es dem Aurora(n), einen Avid HD I/O Wandler zu emulieren und läßt sich somit nahtlos mit Avid HDX und HD Native betreiben.

Die LT-HD2 ermöglicht Aurora(n) Wandlern die Zusammenarbeit mit allen aktuellen ProTools|HD Systemen. Die Verbindung zu HD Core, Accel Core, HDX oder Native Interfaces läßt sich über Mini-Digilink Kabel herstellen. Pro Tools erkennt den Aurora(n) automatisch und steuert dessen Eingangs- und Ausgangsfunktionen, das Clocking und Routing sowie weitere Einstellungen.

Bis zu 32 Kanäle bei Sampleraten von 192 kHz analoges und/oder digitales I/O pro HD Core oder Accel Core, HDX oder Native Interface sind mit einem Aurora(n) möglich. Die tatsächlich verfügbaren Kanäle hängen nur vom Ausbau des Aurora(n) ab.

Die LT-HD2 Hardware und die Firmware sorgen für eine vollautomatische Inbetriebnahme. ProTools profitiert somit von den vielen Audiokanälen eines Aurora(n) und deren Audioqualität. Die LT-HD2 Erweiterung besitzt zudem eine zu Avid Wandlern identische Audiosignal-Latenz und sorgt somit für die exakte Delaykompensation innerhalb ProTools. Manuelle Einstellungen entfallen vollständig.

Die neue Lynx LT-HD2 Erweiterungskarte ist sofort lieferbar.



Neues Stop Motion Pro Schulungsvideo
Newsmeldung vom 06.06.2019 - [per Mail versenden]
Stop Motion Pro Logo
Die bereits zahlreich verfügbaren Stop Motion Pro Schulungsvideos erhalten Zuwachs. Zum Thema "Exportieren und Optimieren von Filmen" gibt es nun eine Ganze Reihe von nützlichen Hinweisen, die Ihnen dabei helfen, Ihren Trickfilm möglichst optimal auszugeben und zu verbreiten.

Die Auswahl der Schulungsvideos wird auch weiterhin nach und nach erweitert und ausgebaut. Somit lohnt es sich, immer wieder mal vorbeizuschauen.

Um direkt zu den Stop Motion Pro Schulungsvideos zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Stop Motion Pro Eclipse ist eine Software, mit der jeder mit seinem Windows PC und einer Digitalkamera Stop Motion Trickfilme und Animationen in hoher Qualität produzieren kann.



Neue Firmware für Lynx LT-DANTE
Newsmeldung vom 14.05.2019 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Lynx Studio TechnologyFür die LT-DANTE Erweiterungskarte für Lynx Aurora(n), Aurora und Hilo Wandler gibt es jetzt eine neue Firmware in der Version 1.2. Diese Firmware beeinhaltet gleichzeitig auch ein Firmware-Update für die auf der LT-DANTE Karte verbaute Audinate Brooklyn II Hardware.

Folgende neue DANTE-Funktionen sind hinzugekommen
  • Es können jetzt auch statische IP-Adressen benutzt werden.
  • DANTE Redundant Mode ist jetzt verfügbar.
  • Zusammenarbeit mit dem Dante Domain Manager (DDM).

Die neue LT-DANTE Firmware ist kostenlos im LT-DANTE Downloadbereich verfügbar.

Um die neue Firmware in Ihre LT-DANTE Erweiterung einzuspielen, nutzen Sie den Audinate Firmware Update Manager. Führen Sie bitte die folgenden Schritte durch:

  • Verbinden Sie Ihren Rechner mit Ihrem LT-DANTE Netzwerk.
  • Downloaden und installieren Sie den Audinate Firmware Update Manager.
  • Downloaden und entpacken Sie die neue LT-DANTE Firmware.
  • Starten Sie den Audinate Firmware Update Manager.
  • Falls nötig, wählen Sie die zu verwendende Netzwerkkarte und klicken Sie auf "Next".
  • Wählen Sie "Update Dante Firmware".
  • Browsen Sie nun zu Ihrer bereits entpackten LT-DANTE Firmware und bestätigen Sie die Auswahl.
  • Der Audinate Firmware Update Manager wird nun nach der LT-DANTE Erweiterungskarte suchen. Sobald diese gefunden wurde, wählen Sie sie aus und beginnen den Updatevorgang.
  • Der Updater informiert Sie über den Updatevorgang. Bitte unterbrechen Sie diesen nicht.
  • Sobald die Firmware aktualisiert wurde, erhalten Sie die Meldung "Update done".
  • Schalten Sie nun Ihren Aurora(n), Aurora oder Hilo aus, um den Updatevorgang vollständig abzuschließen.



[ Seite: 1 | 2 | 3 ... 40 ]
Start
Newsticker

Neue Firmware für Lynx Aurora(n)
Newsmeldung lesen

Stop Motion Pro und Bildbearbeitungssoftware
Newsmeldung lesen

Zeitraffer-Videos mit Stop Motion Pro
Newsmeldung lesen

Lynx LT-HD2 - ProTools HD und HDX mit Lynx Aurora(n)
Newsmeldung lesen

Neues Stop Motion Pro Schulungsvideo
Newsmeldung lesen

Aus unserem Webshop
Produkte für Audio & Animation


Stop Motion Pro Eclipse SD
109,00 EUR

ÜBER UNS
Unser Profil
Unsere Partner


DBS GmbH
Oberhöchstadter Str. 10
D-61440 Oberursel

Tel. 06171-582010
Fax 06171-582012



Folgen Sie uns
Neuigkeiten rund um unsere Produkte