Aktuelle Meldungen

Lynx Hilo Software für iOS
Newsmeldung lesen

Neues Produktionsbeispiel in CTP Pro Galerie: Demo Reel of Samantha Branco
Newsmeldung lesen

Stop Motion Pro Eclipse Update bringt neuen Workflow für Instagram
Newsmeldung lesen

Neues Produktionsbeispiel in CTP Pro Galerie: Le Building
Newsmeldung lesen

Lynx liefert neue PCI Express Audiokarten E22 und E44 aus
Newsmeldung lesen


Neu im Webshop
Produkte für Audio & Animation


Stop Motion Pro Eclipse SD Network
1.249,00 EUR

NewsMessen und EventsPressespiegel
Aktuelle Meldungen

[ Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... 35 ]
CTP Zeichentrick Software Version 4.7 wird ausgeliefert
Newsmeldung vom 26.11.2014 - [per Mail versenden]
CTP Logo
CTPCTP, die Zeichentrickfilm Software für Windows wird ab sofort in der neuen Version 4.7 ausgeliefert.

CTP 4.7 ist ein kostenloses Update für alle CTP 4.x Besitzer. Für ältere CTP Software gibt es kostengünstige Möglichkeiten ein Upgrade zu erwerben.

Die CTP Software ermöglicht die Herstellung von Zeichentrickfilmen für Film und Fernsehen. Für den Betrieb von CTP genügt ein PC mit Windows 8, Windows 7, Windows Vista oder Windows XP Betriebssystem, ein Scanner oder eine High Definition Webcam sowie ggfs. ein Grafiktablett, um eine animierte Serienproduktion in Broadcast-, High-Definition- oder Filmqualität zu realisieren.

Das ist neu in CTP Pro 4.7

Optimierungen für Windows 8 und Windows 7
CTP hat einige Änderungen im Bereich Dateisystem erfahren, die spezifischen Anforderungen von Windows 7 und Windows 8 Rechnung tragen. Trotz der Änderungen bleibt die Kompatibilität zu Windows Vista und Windows XP erhalten.

Startdialog verbessert
Der Startdialog bietet nun mehr Informationen über die gespeicherten Szenen. Anhand des zugeordneten Icons sieht man nicht nur, welche Szene gerade geöffnet oder durch einen anderen User in Benutzung ist. Man kann nun auch leicht erkennen, welche Szene neu angelegt wurde, bzw. leer ist. Darüber hinaus gibt die Übersicht Auskunft über wichtige Projektdetails aller gespeicherten Szenen, wie beispielsweise Anzahl der Frames und Fields der Szene, die Videoauflösung und Angaben zur Framerate.

CPU Auslastungsanzeige in der Statusleiste
Auf vielfachen Wunsch wurde eine Anzeige in die Statusleiste eingefügt, die die CPU Auslastung von CTP bei der Arbeit dynamisch anzeigt. Die Auslastungsanzeige läßt sich wahlweise auch abschalten.

Weitere Presets für 4k Ultra HD Auflösungen
Weitere 4k Ultra High Definition Presets wurden der Ausgabeformat-Auswahl von CTP Pro HD hinzugefügt. Diese stehen zur Verfügung, wenn neue Szenen angelegt und deren Eigenschaften festgelegt werden. CTP Pro HD unterstützt beliebige Auflösungen bis hinauf auf 8182 x 8192 Pixel. Auch ist es möglich, jegliche Framerate bis zu 99 Frames pro Sekunde festzulegen. Dies ermöglicht es, jegliche aktuelle und zukünftige Frameeinstellung zu nutzen, zumal sich heutzutage die High Definition Standards ständig verändern. Um den Einstieg zu erleichtern, findet man in CTP Pro bereits eine repräsentative Auswahl der gebräuchlichsten Industriestandards.

Neue Tastaturkürzel für X-Y Pan
Beim Arbeiten mit Kameraschwenks in X- und Y-Richtung ist es durch Halten der Shift-Taste möglich, Änderungen ausschließlich in X-Richtung oder Y-Richtung durchzuführen. Dies gilt sowohl für das Verschieben von gesetzten Keyframes in der Kamerakurve, als auch für entsprechende Manipulationen direkt im Visualisierungsbereich.

CTP Hilfesystem
Diverse Hilfethemen hinzugefügt oder erweitert.

CTP 4.7 wird ab sofort ausgeliefert. Die Preisspanne für die verschiedenen CTP Varianten bewegt sich zwischen 169 Euro und 599 Euro. Darüber hinaus gibt es CTP Pro HD für Schüler, Studenten, Dozenten und Schulen oder Hochschulen zu speziellen Ausbildungskonditionen. Ältere CTP Installationen lassen sich für wenig Geld upgraden oder crossgraden.



Stop Motion Pro Eclipse wird ausgeliefert
Newsmeldung vom 18.11.2014 - [per Mail versenden]
Stop Motion Pro Logo
Stop Motion ProMit der ab sofort lieferbaren und komplett neu entwickelten Stop Motion Software Eclipse setzt Stop Motion Pro aus Australien völlig neue Standards in der Stop Motion Animation.

Statt immer weitere neue Funktionen hinzuzufügen, hat Stop Motion Pro einen radikalen Schnitt gemacht und ist zu den "Basics" zurückgekehrt. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Stop Motion Animatoren rund um den Globus erfindet Stop Motion Pro mit der Eclipse Software das Animieren neu und vereinfacht und beschleunigt das Produzieren von Trickfilmen auf geradezu bestechende Art und Weise.

Alle zur Produktion eines Trickfilms notwendigen Funktionen sind maximal einen Mausklick entfernt. Zudem ist in Eclipse alles enthalten, was Anfänger, Fortgeschrittene und Profis brauchen: Zum Beispiel Onion-Skinning (Zwiebelhauttechnik), Ändern der Framerate oder Kopieren und Einfügen von Frames. Alle essentiellen Funktionen liegen unter intuitiven und leicht zu verstehenden Symbolen, die wenig Platz benötigen und den Blick für das Wesentliche offenlassen.

Alle hinter den Symbolen liegenden Funktionen erklären sich mittels sogenannter Sprechblasen praktisch selbst. Und wer möchte, kann diese Sprechblasen nach einer Weile auch abschalten.

Trotz aller Vereinfachungen ist Eclipse gut ausgestattet: So ist ein ausgefeiltes Produktionsmanagement für Arbeiten an Episoden ebenso selbstverständlich, wie Lip-Syncing, das Entfernen von Halterungen und Halteseilen im Bild, Mehrspuraudio zum Vertonen des Projekts, Rotoscoping, Chromakeying, Unterstützung für eine große Anzahl an älteren und neuen Canon und Nikon Digital-Spiegelreflexkameras mit Live View, Webcams, Bild- und Videoimport, Auflösungsunabhängigkeit und viele Möglichkeiten mehr.

Stop Motion Pro Eclipse wird mit gedrucktem deutschen Handbuch ausgeliefert und kostet EUR 189,00. Neben der Einzelplatzlizenz gibt es auch vergünstigte Pakete mit 3 oder 10 Lizenzen, bzw. eine Netzwerklizenz ohne Beschränkung der Anzahl der Arbeitsplätze.

Mit Stop Motion Pro Eclipse SD gibt es alternativ eine in der maximalen Auflösung auf 800 x 600 Pixel beschränkte Version für EUR 99,00. Ebenso gibt es von Stop Motion Pro Eclipse SD vergünstigte 3er oder 10er Pakete sowie ebenfalls eine Netzwerklizenz.



15 Jahre Drumagog und wir geben einen aus!
Newsmeldung vom 15.10.2014 - [per Mail versenden]
Drumagog Logo
DrumagogDen 15. Geburtstag von Drumagog, dem "Drum Replacer" PlugIn für Windows und Mac feiern wir ab sofort und noch bis Ende 2014 mit einer Sonderpreisaktion für Drumagog Pro und Drumagog Platinum.

Während des Aktionszeitraums kostet Drumagog Pro statt der üblichen 189 Euro nur 99 Euro. Und für den großen Bruder Drumagog Platinum fallen statt der normalerweise zu zahlenden 249 Euro nur 189 Euro an. Noch nie konnte man so günstig in den Besitz des Industriestandards im Drum Replacing gelangen. Wer da nicht zuschlägt, ist selbst schuld.

Drumagog ist sowohl als 64 Bit PlugIn, als auch 32 Bit PlugIn für alle modernen Plattformen und PlugIn Formate (Windows und Mac OS X bzw. AAX, VST, RTAS und AU) verfügar. Wahlweise wird Drumagog als Download oder "boxed" geliefert. Ebenfalls enthalten ist eine sofort einsetzbare, hochwertige Drum Sample Bibliothek mit einer Datengröße von mehr als 7 Gigabyte. Darüber hinaus wird Drumagog mit einer deutschen Benutzeroberfläche und einer deutschen Anleitung für den Schnelleinstieg ausgeliefert.



Neues Vorher/Nachher Hörbeispiel zeigt Diamond Cut Software bei der Arbeit
Newsmeldung vom 01.10.2014 - [per Mail versenden]
Diamond Cut Logo
Diamond CutThe Jaggerz sind eine amerikanische R&B/Pop/Rock Band aus Pittsburgh, Pennsylvania, USA. National bekannt wurden sie mit ihrer Single "The Rapper", welche auf dem Kama Sutra Label erschien. "The Rapper" war Nummer 1 in den Record World Charts und Nummer 2 in den Billboard Hot 100 Charts im März 1970. Die Single verkaufte sich über eine Million Mal und wurde von der R.I.A.A. mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Die vorliegende Aufnahme stammt von einer Single, die kürzlich beim Aufräumen eines Kellers entdeckt wurde, wo sie offenbar Jahrzehnte hinter einem Schrank lag. Beim Abhören stellte sich heraus, daß die Aufnahme neben dem üblichen Knistern und Knacken, unter erheblichen Intermodulations-Verzerrungen leidet und so kaum noch genußvoll anhörbar ist. Statt die Single gleich auf den Müll zu geben, ließ es sich Craig P. Maier aus New Jersey, USA jedoch nicht nehmen, diese mit der Diamond Cut Software zu bearbeiten.

Craig schreibt: "Diese Single ist ein hervorragendes Testobjekt für den sinnvollen Einsatz des Continuous Noise Filters von Diamond Cut 8. Damit konnte ich die massiven IM-Verzerrungen gut in den Griff bekommen und den Song "The Rapper" wieder zu neuem Leben erwecken. Die folgenden Schritte habe ich durchgeführt:"
  1. EZ Impulse Noise Filter (entfernt Knistern und Knacken)
  2. Dateikonvertierung auf Mono (nur linker Kanal)
  3. Continuous Nose Filter im Normal Modus und im Auto Spectrum Modus. Reduzierung des Pegels zur Reduzierung der Nebengeräusche. Artefakt Unterdrückung ein für minimale Verzerrungen.

"Ich finde, schon bis hierher kann sich das Ergebnis hören lassen. Oder? Jetzt könnte man mit der Dateikonvertierung wieder ein Stereosignal aus dem Zwischenergebnis machen und anschließend vielleicht noch den VVA Virtual Valve Amplifier drüberlaufen lassen. Aber das ist ja Geschmacksache."

Wir meinen, daß sich selbst das hier präsentierte Zwischenergebnis schon "hören" lassen kann. Weiteren Klangverbesserungen sind mit Diamond Cut 8 keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie es doch auch mal. Die Testversion von Diamond Cut 8 läuft 10 Tage ohne jegliche Einschränkungen. Sie sind herzlich eingeladen.

Diese Restaurierung wurde von Craig P. Maier vorgenommen und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.



Neue Lynx Mischer Software für Lynx AES16e und Aurora TB
Newsmeldung vom 24.09.2014 - [per Mail versenden]
Lynx Studio Technology Logo
Der neue Lynx Mixer für Lynx AES16e PCI Express Audiokarten und mit Thunderbolt ausgestattete Aurora Wandler stellt sich als leistungsstarkes Mixing und Audio-Management Werkzeug vor. Identisch für Mac OS X und Windows, erlaubt der neue Lynx Mischer die Steuerung und das Monitoring für mehrere Lynx Geräte auf einer einzigen einheitlichen Benutzeroberfläche.

Je nachdem, welche Lynx AES16e bzw. welcher Aurora TB genutzt wird, stellt die Lynx Mischer Software 16, 24 oder 32 Eingangs- und Ausgangskanäle gleichzeitig dar. Selbstverständlich sind Echtzeit-Metering für alle Eingänge und Ausgänge, sowie umfangreiche Anzeigen für alle Statusinformationen, Sync-Quelle und Sample Rate. Die Lynx Mischer Software wird automatisch zusammen mit dem jeweiligen Treiber installiert und bietet vollkommen identische Funktionalität und identisches Aussehen unter Windows 7 und 8 sowie Mac OS X 10.8 und 10.9.

Sind mehrere Lynx AES16e oder Aurora TB installiert, sind diese unter der selben Oberfläche per Kartenreiter zugreifbar, jeweils mit individuellen und völlig unabhängigen Einstellungen. Dies erleichtert das Managen selbst einer sehr großen Anzahl an I/O Kanälen.

Wie bei Lynx Studio Technology üblich, besitzt der Lynx Mixer eine ausgangsorientierte Perspektive. Das Anwählen eines Ausgangs schaltet diesen scharf. Anschließend wählt man eine beliebige Anzahl an Eingängen aus, welche automatisch dem zuvor gewählten Ausgang zugeordnet werden. Jedem Ausgang lassen sich beliebige und beliebig viele Eingänge zuordnen, so daß völlig unterschiedliche Mischungen möglich sind. Jeder Eingang läßt sich hierbei beliebig oft und mit unterschiedlichen Pegeleinstellungen beliebig vielen Ausgängen zuordnen. Derartige Zuordnungen lassen sich selbstverständlich abspeichern und für wiederkehrende Aufgaben jederzeit wieder aufrufen.

Der neue Lynx Mixer für Lynx AES16e PCI Express Audiokarten und mit Thunderbolt ausgestattete Aurora Wandler ist kostenlos per Download erhältlich und kompatibel zu jeder im Einsatz befindlichen Lynx AES16e und zu jedem Aurora TB.


[ Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... 35 ]
Start